Mit dem Projekt texthelden – Berlin setzt über  stellen wir in Zusammenarbeit mit dem stadtsprachen magazin für das Jahr 2021 die Übersetzer*innen und das Übersetzen selbst in den Fokus der Aufmerksamkeit!

Insgesamt werden 40 Übersetzungen neuer Texte von internationalen Autor*innen aus Berlin sukzessive auf stadtsprachen.de veröffentlicht (Honorar und Lektorat inklusive). So entsteht ein vielsprachiges digitales Panorama neuer Übersetzungen und ihrer Übersetzer*innen. Zusätzlich werden wir Werkstattberichte, Lesungsvideos, Audiopodcasts sowie ein einmaliges Printmagazin zur aktuellen Lage der Übersetzer*innen und des literarischen Übersetzens publizieren.

Die texthelden-Redaktion freut sich deshalb jederzeit über Vorschläge von Übersetzer*innen, die Interesse haben, literarische Texte (4 bis 6 Normseiten maximal, alle Genres) von internationalen Berliner Autor*innen zu übersetzen! Gemäß der Sprachenvielfalt des stadtsprachen magazins für multilinguale Gegenwartsliteratur aus Berlin sind Übersetzer*innen aller Ausgangssprachen willkommen. Die erste texthelden-Ausgabe ist für März 2021 geplant.

Alle Informationen und Teilnahmemöglichkeit unter: www.stadtsprachen.de/texthelden

texthelden – Berlin setzt über wird vom Deutschen Übersetzerfonds im Rahmen von Neustart Kultur gefördert.